Anwendung

Transport- & Lieferdrohnen

Transportaufgaben mit Drohnen

Transport- & Lieferdrohnen Allgemein

Die Zukunft des schnellen Lieferns stellen sich viele mittels Drohnen vor. Technisch sind dabei schon viele Ansätze möglich. Besonders wenn es um schnelle Transporte von Werkstücken, Medikamenten oder sogar Defibrillatoren geht, können Transportdrohnen bzw. Lieferdrohnen einen deutlichen Mehrwert bieten. Durch Automatisierung, optimale Flugroutenplanung und hohe Fluggeschwindigkeiten kann der Lieferprozess deutlich schneller und effizienter abgewickelt werden. Unternehmen mit großen Werksgeländen oder mehreren nahegelegenen Standorten können durch die MOST Lieferdrohnen Kleinteile, Ersatzteile oder auch Werkzeuge kurzfristig liefern und über Internet koordinieren bzw. verwalten. Die einzige Hürde hierbei ist leider der Genehmigungs- und Zulassungsprozess in Deutschland.

Transportdrohnen in der Medizin

Da es in der Medizin um Menschenleben geht, ist Zeit der größte Faktor. Lange Transportwege, Verkehrslagen und unterbesetztes Personal können Leben gefährden. Mit den MOST Drohnen können Difibrillatoren, Medikamente und Laborproben autonom und ohne Hindernisse direkt zum Patienten, Krankenhaus oder Labor befördert werden. 

Defibrillator
Besonders in großen Städten mit sehr hohem Verkehrsaufkommen und hoher Bevölkerungsdichte, haben es Rettungskräfte und Ersthelfer oft schwer rechtzeitig Hilfe bieten zu können. Mit LTE gesteuerten Drohnen können Defibrillatoren direkt an den Standort des Patienten geflogen werden und so Leben retten.

Laborproben
Die Corona Pandemie hat uns gezeigt wie wichtig die schnelle Auswertung von Laborproben sein kann, um beispielsweise Krankheiten und Viren eindämmen zu können. Im Regelfall werden Laborproben in deutschen Arztpraxen und kleinen Krankenhäusern einmal am Tag abgeholt und in das Labor gebracht. Werden Proben nach der Abholzeit genommen, werden diese erst den nächsten Tag abgeholt und erst dann mit der Auswertung begonnen, so geht mindestens ein Tag verloren. Da die Drohnen autonom und über LTE fliegen und koordiniert werden können, sind Labore regelmäßiger dazu in der Lage, Proben ohne Personalaufwand von mehreren Praxen und Krankenhäusern abholenzu lassen und noch schneller mit der Auswertung der Laborproben zu beginnen.

Flughafen

Im Sommer 2020 testete der Flughafen Schiphol Amsterdam mit  Acecore Technologie unsere Lösung der Lieferdrohne. Eingesetzt wurde der MOST NEO, welcher mit Elektromagneten ausgestattet war, um Pakete bis zu 9 kg zu transportieren und abzustellen. Anwendungsfall war hierbei das Liefern von Werkstücken und Ersatzteilen für die Flugzeugmechaniker um die Passagiermaschinen schnellstmöglich wieder in den Einsatz zu bekommen. Der Vorteil der Drohne gegenüber einem Lieferfahrzeug ist hierbei, dass die Drohne die direkte Luftlinie Fliegen kann, was Zeit spart und zusätzlich vom Tower aus jederzeit überwacht werden kann.

Dieses Video zeigt den Einsatz der NEO auf dem Flughafen Schiphol Amsterdam.

Lieferdrohnen

Die Lieferung von Paketen oder Essen an den Endkunden wird vermutlich noch einige Jahre dauern, doch technisch ist das Ganze grundsätzlich schon heute möglich. Umsetzbar ist eine Lieferung vom Versender zu einer Drohnenpackstation, an der der Kunde seine Lieferung abholen kann. Die Vorteile hierbei sind Zeitersparnis durch eine direkte Flugroute und eine massive Personalersparnis, da in einer Zentrale mehrere Drohnen über die Internetverbindung verwaltet werden können.
Die MOST Lieferdrohnen können mehrere Pakete aufnehmen und an unterschiedlichen Stationen gezielt ablegen.